Zu viel Schlaf..

Da schafft man es einmal vernünftig zu schlafen & dann .. ist es nicht nachts, sondern mittags. Um euch das zu erklären : ich bin müde - immer. Ich bin grundsätzlich jeden Tag müde & würde am liebsten die ganze Zeit schlafen. Felix hatte diese Nacht nicht gut geschlafen & meinte deswegen, wir könnten uns nach der Schule etwas hinlegen. Soweit so gut.. Wir uns also ins Bett gelegt, ein wenig geschlafen, so gegen 19:10 Uhr sind wir mal wach geworden & haben beschlossen, dass er um 20 Uhr zum Bus muss. Da ich (meiner Meinung nach) wach war, hab' ich uns keinen Wecker gestellt. Blöde Idee. Um 21:45 Uhr stand dann plötzlich meine Mutter im Zimmer & hat gefragt, ob es richtig wäre, dass Felix noch da ist. Wir natürlich im Halbschlaf erstmal panisch auf die Uhr geguckt & ne Busverbindung rausgesucht, damit er noch nach Hause kommt. Seine Mutter & seine Schwester hatten uns schon tausendmal angerufen & geschrieben, ob Felix noch hier wäre bzw. wann er denn nach Hause kommt. Ich bin nicht besonders gut im Schlafen. Nachts wache ich dauernd auf & bin morgens nie richtig wach. Eigentlich war es also gut, dass wir eingeschlafen sind, oder? Mein Magen ist da eher nicht so positiv gestimmt - mir ist jetzt nämlich schlecht & ich kann nichts dagegen tun. Mir ist schlecht, weil ich geschlafen hab'. Weil ich stundenlang nichts getrunken habe. Aber was passiert, wenn ich etwas trinke? Mir wird noch mehr schlecht. Super. Wenn ich Glück hab', bin ich so wenigstens bei der Deutsch Klausur morgen ausgeschlafen. Gute Nacht!

4.3.15 22:36

Letzte Einträge: Ziehe mich viel zu sehr zurück.., Verloren..

bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Bobby H. Howard (9.3.15 22:11)
Zitat: "Neben körperlichen Problemen wie unter anderem Schilddrüsenerkrankungen, Tumoren oder einem niedrigen Blutdruck sowie Medikamenten, Alkohol und Drogen kann beispielsweise eine anhaltende körperliche und/oder psychische Überforderung zu andauernder Erschöpfung führen. Auch eine Schwangerschaft kann von anhaltender Müdigkeit begleitet werden." (http://www.rehakliniken.de/mediclin-chronische-muedigkeit-hat-meist-psychische-ursachen) ich kenne dich jetzt nicht, aber vielleicht solltest du dir mal diese Punkte ansehen....


Mara (9.3.15 22:17)
Ich habe eine Schilddrüsenunterfunktion, nehme aber seit einiger Zeit ein Schilddrüsenhormon. Meine Werte sind daher wieder im grünen Bereich^^ Der Rest trifft nicht auf mich zu. Mir geht es seit 5 Jahren so & ich nehme keine Drogen, Alkohol erst seit ich 15 bin, aber nicht so viel, dass es mir langfristig schaden könnte

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen