Verloren..

Hey..Ist schon was länger her, seit ich das letzte Mal geschrieben habe. Hatte einfach keine Kraft dazu. Felix hat mittlerweile Schluss gemacht, um genau zu sein, hat er Anfang Juli Schluss gemacht. Ich hab's eigentlich geahnt, weil wir uns immer mehr gestritten haben. Ich hab's daran gemerkt, wie er mich angesehen hat, es war nicht mehr derselbe Blick. Trotzdem habe ich versucht, es irgendwie zu verdrängen, in der Hoffnung, dass es nicht wahr ist. Er hat gesagt, er ist nicht mehr glücklich. Wir standen 2 Stunden vor meiner Haustür, haben nur geweint & ich dachte wir würden es schaffen, Freunde zu bleiben/werden. Aber ich habe es ihm mehr als schwer gemacht, mit mir befreundet zu sein.. Also bin ich im Grunde selber Schuld, dass ich ihn als Freund verloren hab. Er war alles für mich: mein Fels, mein bester Freund, die Liebe meines Lebens. Natürlich kann man jetzt sagen, dass ich übertreibe, aber jeder, der sowas schonmal erlebt & gefühlt hat, wird mich verstehen. Ich weiß, dass ich nie wieder jemanden so lieben werde & kann, wie ich ihn geliebt habe. Es tut so weh, zu wissen, dass er nie mehr für mich da sein wird. Dass er mich nicht mehr in den Arm nehmen kann, um mir zu sagen, dass alles wieder gut wird. Es ist morgen auf den Tag genau 8 Monate her & ich fühle mich immer noch so leer & verloren, wie am ersten Tag. Er fehlt mir so sehr. Die erste Zeit habe ich nur geweint & mich zurückgezogen, damit niemand sieht, wie ich sterbe. Danach hab' ich getrunken. Ich habe soooo viel getrunken. Einfach nur um zu vergessen. Aber es hat nicht funktioniert. Früher war ich zumindest betrunken glücklich, doch jetzt bin ich in jedem Zustand einfach nur eine leere Hülle. Als er vor meiner Haustür stand & mir gesagt hat, dass es vorbei ist, ist etwas in mir gestorben. Ich habe mich selbst verloren. Er hat mir versprochen, immer für mich da zu sein, aber das war er nicht. Wie auch, wenn ich ihm immer mehr Gründe gebe, es nicht zu tun. Ich habe ihm versprochen, dass ich mir nichts mehr antue. Dass ich mich nie wieder selbst verletze. Doch genau wie er, habe ich mein Versprechen gebrochen. Ich kann nicht mehr, ich bin am Ende. & wenn ich mich schon nicht umbringen darf, kann ich ja zumindest versuchen, mich wieder so zu fühlen, als wäre ich noch am leben..Schonmal danke an alle, die sich das alles überhaupt durchlesen.

2 Kommentare 3.4.16 01:59, kommentieren

Ziehe mich viel zu sehr zurück..

Manchmal hab' ich das Gefühl, ich verliere mich selbst. Aber hab ich mich denn überhaupt schon gefunden? Weiß ich wer ich bin? Keine ahnung. Im Moment merke ich eher, dass ich mich immer mehr zurückziehe. Keinen an mich ranlasse. Mich mit Freunden streite, obwohl es sinnlos ist. Das ist keine Absicht & es tut mir selber weh. Aber es passiert einfach .. ich werde wütend & fange an Leute zu hassen. Ohne Grund. Ich will meine Freunde nicht verlieren, aber am meisten will ich Felix nicht verlieren. & ich habe Angst, dass er mich hasst, weil ich die ganze zeit jammer, rumstresse, mich mit Leuten streite, mich mit ihm streite... Ich fühl mich schrecklich deswegen & weiß nicht, was ich gegen diese Gefühlsausbrüche/Stimmungsschwankungen tun soll.

4 Kommentare 16.4.15 23:33, kommentieren

Loslassen.

Sorry, dass ich so lange nicht mehr geschrieben hab'. Hatte irgendwie keine Zeit & war viel zu müde, wenn ich denn mal welche hatte.. Aber da ich jetzt wieder da bin, möchte ich euch um Hilfe bitten. Vor 3 Jahren hat meine Freundin versucht sich umzubringen. Seitdem liegt sie im Wachkoma & soweit ich weiß, hat sich auch nichts gebessert oder geändert. Da ich aber, vor allem in letzter Zeit, immer wieder mit dem Thema Selbstmord konfrontiert werde, kann ich damit nicht wirklich abschließen. Ich denke oft an sie, was ja auch nicht falsch ist.. Aber ich kann sie nicht loslassen, solange sie noch im Wachkoma ist & nicht klar ist, was mit ihr "passieren" wird. & ich glaube selbst dann werd' ich das nicht können. Ich vermisse sie so schrecklich. & ich hoffe, dass irgendwer hier vielleicht Tipps für mich hat, die mir helfen können, damit klar zu kommen. Denn ich schaff das nicht mehr..

26.3.15 19:32, kommentieren

Sucht

Ab wann genau ist man süchtig? Wenn man nicht aufhören kann. Wenn man Entzugserscheinungen bekommt, sobald man seine "Droge" nicht mehr bekommt. Meine Droge war der Schmerz. Ich habe gehofft, meinen seelischen Schmerz mit körperlichem zu bekämfen. Hat soweit gut funktioniert .. nur leider gefällt es der Gesellschaft nicht, wenn man sich nicht anpasst & nach ihren Regel lebt. Ist mir ansich zwar furchtbar egal, allerdings wollte ich nur mir weh tun. Nicht allen anderen auch. Als ich Felix nach meinem letzten Mal (4.10.2013) in die Augen sah, sah ich all den Schmerz, den ich eigentlich nur mir zugefügt hatte. Ich habe gesehen, wie sehr er darunter leidet. Mir tut es immer noch so furchtbar leid, wenn ich daran zurück denke.. Seitdem habe ich keine Klinge mehr angerührt. Manchmal würde ich gerne, aber ich habe mir & ihm versprochen, dass ich ihn nie wieder verletzen werde. Dennoch wird dieses Verlangen niemals ganz verschwinden..

5 Kommentare 9.3.15 23:05, kommentieren

Maske

So, jetzt reicht's. Ich kann nicht hier auch noch jedes Mal meine Maske tragen. Ich kann hier nicht auch noch "glücklich" sein. Irgendwann ist es zu viel. Ich bin nicht glücklich. Natürlich geht es mir manchmal gut, aber die meiste Zeit würde ich am liebsten im Bett liegen & mich nicht bewegen. Ich möchte im Bett liegen, Musik hören & nichts mehr spüren. Ich bin eigentlich lieber alleine, aber wenn ich alleine bin, will ich, dass Felix bei mir ist. Ich will, dass er mich in den Arm nimmt. Ich habe Angst. Angst vor der Zukunft. Angst davor, dass ihm irgendwas passiert & er in meiner Zukunft nicht mehr dabei ist. Ich habe Angst, dass ich keine Ausbildungsstelle finde. Ich habe Angst, dass ich die Menschen, die mir vertrauen enttäusche. Ich habe Angst davor, dass meine Zukunft genauso kaputt wird, wie meine Vergangenheit. Ich will so nicht weitermachen. Ich will endlich leben & glücklich sein. Es sieht bei anderen immer so einfach aus & ich weiß einfach nicht, wie ich das schaffen soll. Ich kann meinen Kopf nicht ausschalten. Ich kann so nicht leben. Aber ich werde. & irgendwann schaffe ich das. Felix ist bei mir & ohne ihn wär ich vermutlich nicht mehr hier. Ich weiß nicht, wie ich ohne ihn überleben soll. Ich werde mit Sicherheit jeden Tag weinend in meinem Bett liegen, wenn er im August wegfährt. Ich werde ihn so sehr vermissen.. Aber ich kann ihn nicht zwingen, bei mir zu bleiben. Damit würde ich unsere Beziehung zerstören. & ohne ihn, bin ich nicht mehr ich .. dann bin ich nur noch eine leere Hülle. Dann bin ich nicht mehr da. Oh nein, ich werde mich nicht umbringen. Ich habe jemandem versprochen, dass ich nicht gehe. Er hat mich alleine gelassen, aber ich breche meine Versprechen nicht. Ich werde so lange leben, wie ich muss. Ich werde niemandem mehr weh tun.

5 Kommentare 8.3.15 23:48, kommentieren

Vorbiklausuren fertig!!!

ENDLICH! Alle Vorabiklausuren sind geschrieben. Jetzt nur noch die Abiklausuren & ich bin fertig. Wenn ich dann noch ne Ausbildungsstelle sicher hätte, wär ich mega glücklich. Aber erstmal reicht es mir, dass ich jetzt wieder etwas mehr Freizeit hab'. Aaaaußerdem sind meine Piercings von Crazy Factory heute angekommen :3 In der Lippe hab' ich dann jetzt 2 Ringe mit so Spitzen dran, statt Kugeln. Felix meinte, dass sieht noch viel niedlicher aus als vorher :D Noch begeisterter wäre ich, wenn ich in meine beiden Helices (Piercings oben im Ohrknorpel) Ringe reintun könnte .. aber das dauert leider noch n paar Wochen. Aber jetzt guck ich Awkward *-*

5.3.15 17:33, kommentieren

Zu viel Schlaf..

Da schafft man es einmal vernünftig zu schlafen & dann .. ist es nicht nachts, sondern mittags. Um euch das zu erklären : ich bin müde - immer. Ich bin grundsätzlich jeden Tag müde & würde am liebsten die ganze Zeit schlafen. Felix hatte diese Nacht nicht gut geschlafen & meinte deswegen, wir könnten uns nach der Schule etwas hinlegen. Soweit so gut.. Wir uns also ins Bett gelegt, ein wenig geschlafen, so gegen 19:10 Uhr sind wir mal wach geworden & haben beschlossen, dass er um 20 Uhr zum Bus muss. Da ich (meiner Meinung nach) wach war, hab' ich uns keinen Wecker gestellt. Blöde Idee. Um 21:45 Uhr stand dann plötzlich meine Mutter im Zimmer & hat gefragt, ob es richtig wäre, dass Felix noch da ist. Wir natürlich im Halbschlaf erstmal panisch auf die Uhr geguckt & ne Busverbindung rausgesucht, damit er noch nach Hause kommt. Seine Mutter & seine Schwester hatten uns schon tausendmal angerufen & geschrieben, ob Felix noch hier wäre bzw. wann er denn nach Hause kommt. Ich bin nicht besonders gut im Schlafen. Nachts wache ich dauernd auf & bin morgens nie richtig wach. Eigentlich war es also gut, dass wir eingeschlafen sind, oder? Mein Magen ist da eher nicht so positiv gestimmt - mir ist jetzt nämlich schlecht & ich kann nichts dagegen tun. Mir ist schlecht, weil ich geschlafen hab'. Weil ich stundenlang nichts getrunken habe. Aber was passiert, wenn ich etwas trinke? Mir wird noch mehr schlecht. Super. Wenn ich Glück hab', bin ich so wenigstens bei der Deutsch Klausur morgen ausgeschlafen. Gute Nacht!

2 Kommentare 4.3.15 22:36, kommentieren

Ich bin eine Katze

Hört sich ja schon ein wenig bescheuert an.. Dachte mir, es wäre ganz sinnvoll, wenn ihr die Geschichte zu meinem Blognamen kennen würdet. Felix ist überzeugt davon, dass ich eine Katze bin. Er meint immer, ich würde "herumkatzen" & wäre total niedlich. Gruseligerweise sind da ein paar mehr Leute derselben Meinung. Die Tatsache, dass ich täuschend echt maunzen kann, macht die Sache natürlich nicht besser. Aber es gibt schlimmeres .. dafür werd' ich fast täglich gekrault. Was will man mehr? :D Mittlerweile sind also alle davon überzeugt, ich wäre eine Katze. Da ich nicht sehr kreativ bin, was Namen angeht - meine sind immer langweilig oder zu uninteressant - hab' ich Felix gefragt, ob er ne Idee hat. Seine Vorschläge : Bibi Blogsberg, Klatschtante Katzi, Muffelndes Maunz, Bloggende Bandarbeiterin, Singender Südländer & Prollendes Pock. An sich sehr kreativ, das muss man ihm lassen^^ So richtig gut fand ich allerdings nur Klatschtante Katzi & Muffelndes Maunz. Da ich von Natur aus eher negativ eingestellt bin, war Muffelndes Maunz irgendwie passender. Allerdings krieg ich für's Bloggen kein Geld & werd' mich jetzt voller Begeisterung an ein paar Bewerbungen setzen ._.

3.3.15 18:38, kommentieren

Jeder braucht ein bisschen Liebe..

Er hat es nicht leicht. Natürlich hat er es nicht leicht .. schließlich ist er mit mir zusammen. Hat er es denn wirklich verdient, dass ich ihm sein Leben schwer mache? Nein. Aber wieso sagt er mir immer wieder, dass ich für ihn perfekt bin? Ich mache doch nur alles kaputt. Wäre er ohne mich nicht besser dran? ..Nein. Wäre er nicht. & wisst ihr warum? Weil er es tatsächlich geschafft hat, sich in mich zu verlieben. Er liebt mich. Er liebt mich, obwohl er sich damit selber das Leben schwer macht. Aber das ist seine Entscheidung, nicht meine. Solange er glücklich ist & mit mir zusammen sein will, werde ich bleiben. Ich werde bleiben & die Zeit genießen, die ich mit ihm verbringen darf. Es gibt ja diese Leute, die eine Beziehung führen & die ganze Zeit jammern "Ich hab' dich doch gar nicht verdient!". Damit machen sie ihre Beziehung kaputt & jammern anschließend, dass sie einsam sind. So will ich nicht sein. Ich habe ihn verdient. Ich habe es verdient, glücklich zu sein. Glücklich zu werden. Ich bin nicht einsam & werde es nie sein.

2 Kommentare 3.3.15 10:25, kommentieren

Müde

Guten Morgen .. oder eher nicht. Hab mal wieder so gar keine Lust aufzustehen. Aber Vorabizeit & Fehlstunden? Geht nicht so gut^^ Wieso ist mein Bett auch so flauschig? ._. Da kann man ja gar nicht richtig wach werden. Vernünftig schlafen leider auch nicht.. Ich kann mich gar nicht dran erinnern, wann ich das letzte mal gut geschlafen habe & am nächsten Morgen nicht totmüde war. Ist echt lange her. & ich würde ja sagen, ich bin froh, dass ich bald keine Schule mehr hab, weil ich dann mehr Zeit mit Felix verbringen kann .. Fehlanzeige. Dann kommen nämlich erstmal die Abiklausuren. Yeay. Mir würde es allerdings schon reichen, wenn ich mal keinen Stress hätte & einfach nur entspannen könnte, für 2 Wochen oder so.

3.3.15 07:05, kommentieren